Gruselige Kürbis-Süßkartoffel-Suppe

Heute hab ich ein leckeres Süppchen für euch. Es ist zwar nicht ganz sooo gruselig wie die Kekse und Blutspritzertorte vom letzten Jahr, aber sie sieht doch trotzdem ein kleines bisschen schaurig aus oder? 🙂

Als ich vor einer Woche in einem tollen Backzubehörgeschäft in Berlin war, musste ich mir einfach einen Batman- Keksausstecher kaufen. Schließlich braucht man den auch so oft… Naja, ab sofort. Deswegen gibt es auch heute keine Croutonwürfel, sondern große Batman… ähm… ich meine Fledermaus Toasties zur Suppe. Ist ja Halloween und so 🙂

Während ich diesen Beitrag für euch schreibe, löffele ich nebenbei noch ein kleinen Kürbis voll Suppe. Hoffentlich landet nicht allzu viel auf der Tastatur.

Ich muss sagen, ich hab es nicht so mit Portionsangaben. Aber ich würde schätzen, die Suppe reicht für 2 Leute mit großem Hunger und vielleicht so 4 Portionen, wenn die Suppe als Vorspeise dienen soll.

 

FÜR EINEN MITTELGROSSEN TOPF VOLL SUPPE:

  • 1 kleinen Hokkaidokürbis
  • 200 g Süßkartoffel
  • 1 mittelgroße Speisezwiebel, kleingeschnitten
  • 1 große Knoblauchzehe, kleingeschnitten
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Weißwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 25 g Creme Fraîche pro Person
  • Kerne von 1/2 Granatapfel
  • 3 kleine Toastscheiben pro Person (aus den großen Scheiben bekommt ihr bestimmt 2 ausgestochen, da reichen dann weniger)
  • 2 TL flüssigen Honig
  • 1 TL Zimt
  • etwas Butter für die Pfanne
  • evtl. noch Salz, Pfeffer zum Abschmecken

 

Im Topf zuerst das Olivenöl heiß werden lassen und dann die Zwiebel und Knoblauchzehe darin glasig anbraten.

Den Kürbis einige Zentimeter unter dem Deckel köpfen und zuerst die Kerne entfernen und dann knapp 250 g Fruchtfleisch aushöhlen und in kleine Stücke schneiden. Das sieht irgendwie bei allen einfacher aus, als ich dachte. Ich habe den Deckel leider schief abgeschnitten… Naja.

Die Süßkartoffel schälen und ebenfalls klein würfeln.

Dann zuerst einige Minuten die Süßkartoffel mitbraten, bevor dann der Kürbis hinzukommt.

Mit dem Weißwein ablöschen und mit der Gemüsebrühe auf kleiner bis mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Von der Hitze nehmen und mit einem Pürierstab pürieren.

In einer Pfanne etwas Butter schmelzen und den Zimt dazugeben.

 

img_7003

 

Mit dem Keksausstecher eurer Wahl (ich habe Batman genommen, yeah) für jede Person 3 Toasties ausstechen und in der Pfanne von beiden Seiten kross anbraten.

Die Suppe in Schüsseln oder in den ausgehöhlten Kürbis füllen.

Das Creme Fraîche mit dem Honig und eventuell einigen Tropfen Wasser glattrühren und damit und den Granatapfelkernen die Suppe dekorieren.

 

img_7007

 

img_7009

 

img_7005

VIEL SPASS BEIM NACHNASCHEN UND HAPPY HALLOWEEN 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s