Amaretto & Orangen Mandel Pralinen

So ihr lieben Leute, Weihnachten steht fast vor der Tür. Da ist der Stresspegel auf hoher Stufe, wenn noch Geschenke fehlen. Dafür bzw. dagegen kann ich euch heute in zweierlei Hinsicht helfen: Es gibt Schnapspralinen, die man auch ganz wunderbar als kleines Mitbringsel verschenken kann. Und Alkohol kann beim Weihnachtsstress auch nicht schaden, um die Nerven zu beruhigen, oder? Und was sind besser als 1 Sorte Schnapspralinen? Natürlich 2 Sorten!

Los geht es heute erst einmal mit den Amaretto Pralinen. Je nach Größe und „Ummantelung“ eignen die sich übrigens auch hervorragend als Kakaoersatz. Einfach eine große Kugel in eine Tasse heiße Milch, auflösen lassen, fertig!

IHR BRAUCHT

  • 300 g leckere Zartbitterschokolade, die ihr auch so essen würdet
  • 125 ml Sahne
  • 2 EL Amaretto
  • einige ganze Mandeln (optional)
  • 100-150 g gehackte Mandeln oder einige EL Kakaopulver

Die Schokolade in kleine Stückchen hacken und entweder vorsichtig in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad schmelzen.

Dann die Sahne dazugeben und 1 Minuten warten, bis ihr alles ordentlich verrührt. Es ensteht eine Ganache.

Bevor ihr den Alkohol unterrührt, lasst die Ganache etwas abkühlen. Füllt dann die Masse in eine Tupperdose oder flache Auflaufform. Stellt sie dann einige Stunden oder über Nacht kalt, bis sie fest ist.

Mit einem Teelöffel könnt ihr dann kleine Portionen abtrennen, in die Mitte eine Mandel drücken, in den Händen kleine Kugeln formen und entweder in gehackten Mandeln oder Kakaopulver wälzen.

Ich finde beides sehr lecker (und hab dieses Mal auch beides gemacht), muss aber dazu sagen, dass das mit den gehackten Nüssen zumindest bei mir eine schwierige und matschige Angelegenheit war, weil die Schokolade in den Fingern leicht schmilzt. Trotzdem lohnt es sich und man kann die verschiedenen Sorten schön auseinander halten 🙂

 

img_7838

 

Damit die kleinen Pralinen nach dem Rollen in den warmen Händen wieder fest werden, packt sie einfach in eine luftdichte Dose und stellt sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank. Dort halten sie sich ca. 1 Woche.

 

Kommen wir nun zu der anderen Sorte, den Orangen Mandel Pralinen mit 43er Likör:

IHR BRAUCHT:

  • 225 g Orangen-Mandel-Schokolade (Zartbitter)
  • 75 ml Sahne
  • 2 EL 43er Likör
  • Kakaopulver zum Ausrollen

Das Prinzip ist wie oben. Schokolade schmelzen, dann die Sahne dazugeben, etwas stehenlassen, dann kräftig umrühren, abkühlen lassen und den Alkohol dazugeben.

Die Masse in einer Tupperdose im Kühlschrank aushärten lassen und dann kleine oder größere Kugeln, je nach Präferenz, formen und im Kakaopulver wälzen.

Ihr seht ist es im Prinzip eigentlich das gleiche Rezept, aber mit ganz vielen tollen Möglichkeiten. Probiert einfach aus, was euch schmeckt.

Ich werde auch gerade bei dieser 2. Sorte noch ein bisschen experimentieren, da meine Freunde und ich das Gefühl hatten, dass man den Likör ruhig noch ein bisschen mehr herausschmecken darf. Da muss ich dann mal testen, wie viel Schnaps darein kann und die Masse immer noch fest genug wird.

Aber so wie sie waren, waren sie auf jeden Fall sowohl sehr hübsch (wenn auch nicht immer perfekt rund) als auch köstlich 🙂

 

img_7840

 

img_7846

 

img_7958

 

img_7843

 

img_8037

 

img_8036

 

HABT EINEN SCHÖNEN 4. ADVENT UND VIEL SPASS BEIM NACHNASCHEN UND VERSCHENKEN

PS: Das Rezept zur weißen Kugel passt auch sehr gut in die Osterzeit. Aber wer es jetzt schon wissen will: Sie ist aus 200 g weißer Schokolade, je 35 g Pistazien und getrockneten Cranberries und 1 TL Butter gemacht und in Puderzucker gewälzt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s