Nussige Schokocookies

Also ich muss ja sagen, dass es doch einige Vorteile gibt, wenn das Wetter im Sommer eher dem im Herbst ähnelt. Einer der Wichtigsten ist, dass die Schokolade nicht schmilzt.
Grund genug für mich, leckerste Schokoladencookies mit einer Ladung voll Nüssen in den Ofen zu werfen.

Ok, nicht nur das Wetter war Anlass allein. Ich war auch am vergangenen Wochenende auf einem Junggesellinnenabschied und dachte mir, dass Wegverpflegung auch wichtig ist 🙂

 

FÜR 25-30 COOKIES BRAUCHT IHR:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 125 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 180 g weiche Butter
  • 200 g braunen Zucker
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g kernige Haferflocken
  • 100 g Zartbitterschokoladenstücken /-tropfen
  • 2 gehäufte EL Backkakao
  • 150 g gemischt geröstete Haselnussstücken, Cashews, Mandelblättchen
  • 1 kleine reife Banane

 

In einer Schüssel das  Mehl und das Backpulver sieben.

In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Falls es immer noch zu fest ist, für einige Sekunden in die Mikrowelle geben und dann weiter schlagen.

image

Den Vanilleextrakt und das Ei dazugeben und alles verrühren.

image

Nach und nach das Mehl dazugeben.

image

Mit einer Gabel die Banane zermatschen und zu dem Teig geben.

image

Dann kommt das leckere Kakaopulver dazu, und oooooh riecht das schon gut!

image

So, jetzt schnappt euch einen Teigschaber 🙂

image

Jetzt  kommt das Beste: die eigentlichen Zutaten werden jetzt mit dem Teigschaber untergehoben: Haferflocken, Nüsse und Schokostücken.

image

image

Fertig vermengt kommt der Teig dann für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.

image

Falls ihr einen habt, schnappt euch einen Eisportionierer. So bekommt man ganz easy peasy gleichmäßige Cookies hin. Einfach ein Löffchelchen voll nehmen und zu einer Kugel formen. Geht sonst auch mit einem Esslöffel. Dann ab aufs Backblech damit.

image

Lasst noch Platz zwischen den Cookies, sie brauchen ihn. Am Besten kommen nur 9 Teigkugeln auf ein Backblech.

image

Dann gehts auch schon bei 175° C Umluft für 14 Minuten in den Ofen.

Dann schnappt euch einen Löffel und drückt die erhobene Oberfläche damit etwas platt. (Ist kein Muss, ich finde flachere Cookies nur irgendwie besser als Halbkugeln 🙂 )

image

image

Dann noch einmal für 1 Minute backen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen 🙂

image

image

Hach, so wundervoll schokoladig! Schmeckt auch super lecker zu Eiskaffee oder diesen Kaffeekaltgetränken falls es draußen doch wieder etwas wärmer wird.

image

image

Falls ihr sie nicht direkt alle aufesst, halten sich die Kekse einige Tage in luftdichten Behältern. Aber ich mag sie am Liebsten am ersten Tag, wenn sie noch super knusprig sind 🙂

image

Falls ihr sie hübsch verschenken möchtet: einfach Pappteller einschneiden, festtackern, mit Washitape bekleben und mit einer Serviette auslegen.

image

image

image

VIEL SPASS BEIM NACHNASCHEN 🙂

Advertisements

7 Gedanken zu “Nussige Schokocookies

  1. Hallo 🙂
    Das sieht wirklich super lecker aus! 🙂 Ich würde alles am liebsten aufessen! 🙂
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du Lust und Zeit hast bei mir vorbei zu schauen :)!
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s